MAH 300

so klein und mobil wie nie!


MAH 300 setzt neue Maßstäbe in der Welt der portablen Datenterminals und "Handheld" Lesesysteme für 1D- und 2D-Codes.

Erstmals wird die herausragende Lesetechnik des MAH 200, mit seinem 1,3 Megapixel Bildaufnehmer und der Dualoptik, kombiniert mit einem vollgraphischen LC-Display und einer Tastatur. Dies alles zusammengefasst in einer äußerst kompakten Bauform, die in etwa heutigen Mobiltelefonen entspricht. Unter Beibehaltung der ergonomischen Plattform des MAH 200, bietet nun der MAH 300 alle Möglichkeiten der Darstellung und Eingabe von Daten vor Ort. Waren die MAHs schon seit ihrer Markteinführung dafür bekannt, praktisch alle Codearten, sowohl Barcodes wie auch gestapelte und Matrix-Codes, von High Density bis Long Range mit der gleichen Geräteauslegung lesen zu können, so wurde dies mit DOT nochmals wesentlich verbessert

DOT (Dynamic Optimization Technology) regelt die wesentlichen Leseparameter, wie Beleuchtung, Auflösung oder Lesefeld automatisch und führt damit zu einer optimalen Anpassung an die jeweils gegebenen Lesebedingungen.

              

CODE 128

DataMatrix

CODE 417

Bei der Selbstregelung werden sowohl die Codetypen, sowie deren Größe oder Fremdlichteinflüsse in Betracht gezogen, um ein Optimum an Geschwindigkeit und Verfügbarkeit zu erreichen. Somit werden bei 2D-Codelesung ähnlich kurze Zeiten erreicht, wie die Nutzer von klassischer Barcodetechnik gewohnt sind. Darüber hinaus erkennt das Gerät die typischen Lesesituationen des jeweiligen Anwender in einem internen Lernvorgang und optimiert die Einstellparameter ohne die Notwendigkeit eines manuellen Eingriffs. Schließlich wird auch durch ein verbessertes Powermanagement die Lebensdauer des Akkus geschont. Bei diesem äußerst kompakten und effizienten gerät wurde bewusst auf den Einsatz eines komplexen Betriebssystems verzichtet.

Mit JavaScript steht eine bekannte, Plattform übergreifende Programmiersprache zur Verfügung, die die Tür für beliebige, auch kundenspezifische Anwendungsprogramme öffnet.

Zusätzliche Optionen, wie z.B. ein kryptographischer Kopienschutz, stellen sicher, dass Anwendersoftware sicher und gezielt eingesetzt werden kann. Der MAH 300 verfügt über einen 400 MHz Prozessor und 4 MB freien und nicht-flüchtigen Speicher. Für die mobile Nutzung wird der 1950 mAh Lithium Ionen Akku eingesetzt. Eine Echtzeituhr mit eigener Batteriepufferung ist ebenso vorhanden wie die Option der drahtlosen Kommunikation im 2,45 Ghz Bereich basierend auf dem Bluetooth Standard.

 MAH 300 Kabelversion

 

MAH 300 bietet jetzt alle gängigen Schnittstellen in einem Gerät. Lediglich die Auswahl der entsprechenden Kabelsätze ermöglicht den Anschluss via USB, PS 2 (Tastatur) oder RS 232 (mit Steckernetzteil).

 

 

 MAH 300 Batchversion

 

Bei eingesetztem Akku speichert der MAH 300 alle Leseergebnisse bis er wieder mittels Kabel verbunden wird. Es können mehrere tausend Leseergebnisse gespeichert werden. Das Laden des Akkus erfolgt über das USB Kabel, oder das RS 232 Netzteil. Alternativ gibt es eine unabhängige Ladestation als Zubehör

 

 

 MAH 300 Bluetooth

 

  

Optional kann der MAH 300 mit einem Bluetooth Klasse 1 Radiomodul versehen werden, das eine drahtlose Kommunikation über bis zu 100 Meter Freifeld ermöglicht. Die Punkt zu Punkt Verbindung kann über preiswerte Dongles oder schon installierte Sender realisiert werden. Darüber hinaus stehen eigenen Modems zur Verfügung, die den direkten Anschluss an Tastatur- oder serielle Schnittstellen vorsehen und gleichzeitig eine sichere Zweiwege-Kommunikation bieten.

 

Grafik vergrößern

 zurück zu Produkte