Codeleser-Verwaltungseinheit TE 5000

TE 5000 ist ein universelles Codelesergerät für die Kontrolle und Verwaltung aller Codes auf Verpackungsmaterialien der pharmazeutischen Industrie aus dem Hause SysTec GmbH in Riedstadt.

TE5000-1

Das TE 5000 ist speziell für die Pharmaindustrie konzipiert

Alle gängigen Codearten (1D alle Arten, Pharmacode und 2D Codes) können mit dem Gerät und dazugehörigen Sensoren gelesen und verwaltet werden. Am TE 5000 können sowohl Sensoren mit Serienschnittstellenanschluss als auch Sensoren mit Ethernetanschluss angeschlossen werden.

Eine komplette Sammlung der Produktdaten ist möglich.
(Stückzahl: Gesamt, gut, schlecht der Sensoren)

Das TE 5000 ist „Part 11 CFR 21“ konform.

TE5000-2

Die Bedienung des TE 5000 ist passwortgeschützt, d.h. jeder Bediener besitzt sein eigenes Passwort und hat vom Administrator vorgegebene Bedienerrechte

Alle Aktivitäten der Bediener werden in einem „Logfil“ gespeichert und können nachgesichtet werden.

Alle notwendigen Informationen können vom Administrator auf externen Speichereinheiten gesichert und in Papierform ausgedruckt werden. (Produktdaten, Sensoreneinstellungen, Chargenprotokoll usw.).

TE5000-3

Alle an der Verpackungsmaschine laufenden Produktchargen werden gesichert und können bis auf 10 Jahre aufbewahrt werden (Batch Recorder). Die Protokolle können nachträglich in PDF Format gesichtet werden. Die komplette Archivierung der zu verpackenden Produkte ist damit nahezu unbegrenzt gewährleistet.

Eine Ansammlung der Defaults- Einstellungen vereinfacht die Einstellung der Sensoren mit kundenspezifischen Kontrollarten.

Sowohl die bewährten Sensoren wie Tastköpfe S100 als auch die modernsten Sensoren zur Lesung der Datamatrix-Code können am TE 5000 angeschlossen werden.

Eine Windows basierte Oberfläche erlaubt eine bedienerfreundliche Handhabung des TE 5000

TE5000-4

Das System ist mit einer modernen SPS Einheit ausgestattet, d.h. das TE 5000 kann sowohl alte Geräte ersetzen, in denen die Verarbeitung der Leseergebnisse im Codeleser integriert ist, als auch die neuen Geräte, bei denen die Verarbeitung der Ergebnisse von der Maschinensteuerung übernommen wird.

In naher Zukunft ist es möglich, mit dem Anschluss der neuesten Smart-Kameras die visuelle Auswertung der variablen Daten, ohne aufwendige konventionelle Visionsysteme, im TE 5000 zu integrieren.

Mit der Anbindung der Standardsensoren namhafter Hersteller an der Verwaltungseinheit TE 5000 ist die Nachlieferung von Ersatzteilen in kürzester Zeit möglich.

Mit der Anbindung der Standardsensoren reduziert sich gleichzeitig die Lagerhaltung von Ersatzteilen auf ein Minimum.

TE5000-5

Alle von SysTec vertriebenen Codelesereinheiten (TE 2000 mit Sensoren S100 und CLV 2XX, 3XX und 2 D Codeleser MAC 344) können mit dem neuen Gerät TE 5000 weiter betrieben werden. Bei der Umstellung wird nur die Verwaltungseinheit TE 2000 ausgetauscht und die Maschine ist nach kürzester Zeit wieder betriebsbereit. Die Wiederherstellung des Systems ist mit der herkömmlichen Software in kürzester Zeit möglich.



Hardware – Schnittstellen TE 5000

TE5000-6

6 x RS232-SST zum Anschluss / Kommunikation mit den RS232- Sensoren

2 x Netzwerk-SST (10/100MBit) zur Kommunikation zwischen dem Bedienterminal und dem SPS-Modul sowie mit den angeschlossenen Ethernet-Sensoren.

Batterie gepufferte Echtzeituhr, 8 x Statistikzähler (Gut/Schlecht)

Status-LED für Stromversorung, Trigger, Gut, Schlecht, Eingänge und Ausgänge

„Online“ Abfrage und Anzeige der Istcodes, Zählerstände etc. (Polling) keine Echtzeit